Häufig gestellte Fragen

Was ist Kinesiologie?
Honorar

Meine Leistungen entsprechen dem Katalog der Gebührenordnung für Heilpraktiker (GebüH).

Seit 1984 wurden jedoch keine Veränderungen der Vergütung für Heilpraktikerleistungen in der Gebührenordnung für Heilpraktiker vorgenommen, daher entspricht die GebüH nicht den vereinbarten Honorarsätzen.

 

Eine Kostenübernahme durch private Versicherungen, oder Zusatzversicherungen ist teilweise, je nach Vertrag, möglich. Es besteht jedoch kein Rechtsanspruch. Die Rechnungen sind unabhängig von der Erstattungsleistung in vollem Umfang zu begleichen.

 

Das Honorar für den Erstbesuch ist in bar zu entrichten, danach können andere Zahlungsmodalitäten vereinbart werden.


 

Was muss ich für meinen ersten Termin beachten oder mitbringen?

- Haben Sie eine schulmedizinisch gesicherte Diagnose?

  Dann bringen Sie bitte beim Erstbesuch vorhandene Unterlagen wie

  Laborergebnisse, Röntgenbilder oder ärztliche Berichte mit.

- Was für Symptome haben Sie? Konzentrieren Sie sich auf die für Sie

  wichtigsten drei.

- Sollten Sie regelmäßig Nahrungsergänzungsmittel zu sich nehmen (Vitamine,

  Mineralien, Pflanzliche Präparate u.ä.), bringen Sie diese bitte mit.

- Bitte bringen Sie auch ihre Medikamentenliste mit oder notieren Sie für mich

  ihere Medikamente mit Name und Angabe von Menge und Einheit.


 

Bei nahezu allen Beschwerden erlaubt die Kinesiologie nach Dr. Klinkhardt (ein Muskeltest, meist mit dem Arm des Klienten) dem Heilpraktiker eine gestörte Regulationsfähigkeit des autonomen Nervensystems zu erkennen. Es können unter anderem Mangelzustände (z.B. von Vitaminen oder Nährstoffen) oder Allergien, aber auch einschränkende Glaubenssätze oder unbewältigte Konflikte als häufige Ursachen für Erkrankungen erkannt und behandelt werden.

 

mehr erfahren (Quelle: Institut für Neurobiologie nach Dr. Klinghardt)

Was ist die Dorn-Methode?

Die Dorn-Methode (nach ihrem Begründer Dieter Dorn) wirkt korrigierend auf Wirbelsäule und Gelenke ein. Werden Fehlstellungen am Bewegungsapparat gefunden, können sanfte geführte Therapiegriffe wieder zur ursprünglichen Balance führen. Oft können Fehlstellungen von Wirbeln korrigiert werden. Das wirkt sich meist positiv auf chronische Schmerzzustände, aber auch auf die inneren Organe und die Psyche aus.

Häufig bekommen meine Klienten ein individuelles Übungsprogramm als "Hausaufgabe", um das Therapieergebnis zu festigen, denn Dieter Dorn sah seine Methode vor allem als Hilfe zur Selbsthilfe und wollte, dass seine Arbeit für jedermann frei zugänglich und anwendbar ist.

Bei bestimmten Kranheitsbildern wie fortgeschrittene Osteoporose, Entzündungen oder Turmor-Krebsmetastasen, Unfälle, Bandscheibenvorfall,

bei inmobielen Patienten, Kortison-Dauertherapie, Knochenbrüchigkeit, akuter Migräne u.a. kann und darf die Dorn-Methode nicht angewandt werden.

mehr erfahren (Quelle: Fachverband Deutscher Heilpraktiker e.V.)

Was ist die Breuss-Massage?

Die Breuss-Massage ist eine sanfte energetische Wirbelsäulenmassage, die oft auch im Anschluss an die o.g. Dorn-Behandlung oder bei empfindsamen Personen sowie bei Bandscheibenschäden alternativ zur Dorn-Methode zur Streckung und Lockerung eingesetzt wird. Der Heilpraktiker kann damit lindernd bei Verspannungen und unterversorgten Bandscheiben einwirken, und leicht verschobene Wirbel können gerichtet werden. Auch wird eine kleine Menge speziellen Kräuteröls einmassiert.

Die Breuss-Massage wirkt ungewöhnlich tiefenentspannend.

Rechtliches: Ich weise darauf hin, dass die auf dieser Internetseite beschriebenen Therapien und Methoden in keinem Fall ein Heilversprechen nach §3 Heilmittelgesetz ausdrücken, sondern nur die Beschreibung und mögliche Anwendung dieser Therapien und Methoden sind.

© 2018 hapgombert, Lutz Gombert

Lutz Gombert

Heilpraktiker